Herzlich willkommen

Sommerkonzert, Sonntag,  2. August 2020

Konzertort: Pfarrkirche Ansfelden
Beginnzeiten: 18.00 und 19.30 Uhr

Maria Wahlmüller, Violine
Sophie Wahlmüller
, Viola
Peter Aigner
, Violine

Bohuslav Martinú:
Drei Madrigale für Violine und Viola
Johann Sebastian Bach/György Kurtág: Inventionen für Violine und Viola
György Kurtág: Signs, Games and Messages für Viola
Antonin Dvořák: Terzett für 2 Violinen und Viola, C-Dur, op. 74


Auszug aus der aktuellen Verordnung bzgl. Veranstaltungen: (Stand 29. Mai 2020)
Beim Betreten von Veranstaltungsorten gemäß Abs. 6 in geschlossenen Räumen ist eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. Dies gilt nicht, während sich die Besucher auf den ihnen zugewiesenen Sitzplätzen aufhalten.
Eventuelle Änderungen werden rechtzeitig bekanntgegeben!

Anmeldung für dieses Konzert:
Telefonisch unter 0650/4143969
oder online hier:

Maria Wahlmüller ist begeisterte Kammermusikerin und Pädagogin. Als Partnerin in unterschiedlichen kammermusikalischen Formationen (Atout, trio kiréi) musiziert sie auf modernem und historischem Instrumentarium. An der Musikschule der Stadt Linz leitet sie eine Violinklasse.  Geboren in Linz und aufgewachsen in Ansfelden und St. Marien, erhielt sie ihre musikalische Ausbildung zuerst an verschiedenen Musikschulen in Oberösterreich, u. a. bei Susanna Haslinger (Violine) und Anton Parzer (Klavier). Später studierte sie an den Musikuniversitäten in Salzburg und Wien. Zusätzlich nahm sie einige Jahre am Studienprogramm der European Chamber Music Academy (ECMA) teil und arbeitete intensiv mit Hatto Beyerle und Johannes Meissl. In verschiedensten Orchestern musizierte sie mit Dirigenten wie Herbert Blomstedt, Sir Colin Davis oder Nikolaus Harnoncourt.

Sophie Wahlmüller, geboren 1988 in Österreich absolvierte ihre musikalische Ausbildung in Österreich und der Schweiz, zurzeit bei Patrick Jüdt an der Hochschule der Künste Bern. Weitere musiksalische Impulse erhielt sie in der Zusammenarbeit mit Hatto Beyerle und Johannes Meissl. In der Saison 2014/15 absolviert sie ein Praktikum im Berner Sinfonie Orchester.  Seit August 2013 leitet sie eine Violin- und Violaklasse an der Regionalen Musikschule Lyss. Sophie ist Mitglied im Ensemble Lemniscate und im Trio Dreieck – beide spezialisiert auf zeitgenössische Musik – und in der Camerata 49. Desweiteren spielt sie regelmässig als Gast mit dem collegium novum zürich, dem Ensemble Experimental des SWR Experimentalstudios u.a.

Peter Aigner erhielt seine musikalische Ausbildung am Linzer Brucknerkonservatorium (bei Franz Wall) und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien (bei Hatto Beyerle und Thomas Kakuska – Alban Berg – Quartett) Meisterkurse u.a. bei Mitgliedern des La-Salle Quartetts. Er war Solobratschist des „ensemble aktuell“ unter Franz Welser-Möst und des Orchesters „Wiener Akademie“ (1992 bis 2013) Mitglied des OÖ. David-Trios (2020 CD- Aufnahme aller Streichtrios von Johann Nepomuk David anlässlich des 125. Geburtstag des Komponisten). Konzerte als Solist u.a. im Wiener Musikverein, beim Carinthischen Sommer, dem Prager Frühling. Unterrichtstätigkeit an der LMS Neuhofen/Krems, Workshops u.a. am Tschaikowsky-Konservatorium Moskau. Peter Aigner leitet seit 2003 die
UAS-UpperAustrianSinfonietta. Seit 2007 ist er Intendant der „Internationalen Kammermusiktage St. Marien“, seit 2017 Obmann des Brucknerbundes Ansfelden, hier kuratiert er die Konzertreihe „Bruckner 200“.

Dieses Konzert wird freundlicherweise unterstützt von der Firma MIC

E-Mail
Karte
Instagram